Areal

Ein neues Quartier entsteht


Vom Papier zum Quartier

Bei Papieri-Areal handelt es sich um das Gelände der ehemaligen Papierfabrik, welche in Cham während über 350 Jahren Papier produzierte. Die Cham Group entwickelt hier in sechs Etappen ein umfassendes neues Quartier mit rund 1'000 Wohnungen und rund 1'000 Arbeitsplätzen.

Mit der Umnutzung prägender Bestandsbauten wird der Bezug zur Vergangenheit aufrechterhalten. Diese werden ergänzt mit markanten Neubauten, unter anderem in Form von fünf Hochhäusern mit beeindruckender Weitsicht. Das neue Quartier direkt an der Lorze bietet einen attraktiven Mix aus Wohnungen, Lofts, Arbeitsplätzen, Ateliers, Freiräumen und publikumsorientierter Nutzungen. Nicht austauschbar und beliebig, sondern nachhaltig und durchdacht.

Die Arealentwicklung Papieri beruht auf einer Energieversorgung, deren Wärme- und Kälteversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie aufbaut und sich an den Prinzipien der 2000-Watt-Gesellschaft orientiert.

Stimmen

«Wir fühlen uns in der Papieri überaus wohl, denn wir haben ideale Bedingungen, hohe Räume, genug Platz und gute Konditionen.»

Lukas Meyer, Verein Kunst & Behinderung Innerschweiz (KUBEIS)
Zwischennutzung

«Es ist für mich ein absoluter Glücksfall, dass ich für die Arbeit an meiner neuen Skulptur die Lokremise der Papieri Cham nutzen kann.»

Stephan Schmidlin, Sculpteur